IMMOBILIENRECHT INTERNATIONAL / ESTATE RIGHTS INTERNATIONAL / IMMOBILIEN RECHT EU / ESTATE RIGTHS EUROPE • Thema anzeigen - Kataster in Spanien / cadastral survey Spain

Kataster in Spanien / cadastral survey Spain

Kataster in Spanien / cadastral survey Spain

Beitragvon furbo » Sonntag 26. Januar 2014, 13:00

Das Kataster "catastro" ist NICHT das Grundbuch! Das ist nicht dasselbe!!
Und dass eine Immobilie im Kataster verzeichnet ist, das ist in Spanien sehr wohl verpflichtend!!! Denn hier geht es vor allem um die reale Vermessung der Liegenschaft und um die Steuer!!
Eine Immobilie die nicht im Kataster registriert ist, ist sozusagen illegal - auf jeden Fall mit sehr vielen Problemen verbunden!!

Die "referencia catastral = Katastralnummer / Grundstücksnummer ist in Spanien verpflichtend:
LA LEY DEL CATASTRO INMOBILIARIO / REAL DECRETO LEGISLATIVO 1/2004, DE 5 DE MARZO
= Das Katastergesetz von Spanien (komplett) - entspricht dem Vermessungsgesetz von AT
http://www.investment-portal.net/spanie ... anien.html
Artículo 11.
Obligatoriedad de la incorporación y tipos de procedimientos.
1. La incorporación de los bienes inmuebles en el Catastro Inmobiliario, así como de las alteraciones de sus características, que conllevará, en su caso, la asignación de valor catastral, es obligatoria y podrá extenderse a la modificación de cuantos datos sean necesarios para que la descripción catastral de los inmuebles afectados concuerde con la realidad.


Für was ist diese referencia catastral auch sehr wichtig? - Für die Mietrechtsgesetze in Spanien – denn es gibt zwei Mietrechtsgesetze in Spanien:
LEY 29/1994, de 24 de noviembre, de Arrendamientos Urbanos.
http://www.investment-portal.net/spanie ... anien.html
Städtischer Bereich
und dann gibt es noch das Mietrechtsgesetz im ländlichen Bereich:
Ley 83/1980, de 31 de diciembre, de Arrendamientos Rústicos
http://www.investment-portal.net/spanie ... agrar.html

Man muss also an Hand der referencia catastral unterscheiden können, in welcher Raumzone sich die Immobilie befindet, um das richtige Mietrechtsgesetz anzuwenden!

Abbildung und Erklärung eines solchen Referenznummer:
http://www.catastro.meh.es/esp/referenc ... tral_1.asp
Wie man deutlich sieht auf dieser Erklärung, sind die Referenznummern von „urbanen“ Liegenschaften verschieden im Vergleich zu den Referenznummern von „rustica“ (ländlichen) Liegenschaften!

Im Katastergesetz unter :
http://www.investment-portal.net/spanie ... anien.html
Artículo 38.
Constancia documental y registral de la referencia catastral

Weiteres ist so eine Referenznummer – als die referencia catastral gesetzlich verpflichtend, und bei Fehlen dieser Referenznummer wird man zwischen 60,-- und 6000,-- Euro bestraft!!
Im Katastergesetz von Spanien stehen die Sanktionen:
http://www.investment-portal.net/spanie ... anien.html
De las infracciones y sanciones = Verstöße und Sanktionen
Unter Artikel Artículo 70.
Das Fehlen der Referenznummer (Katasternummer) einer Liegenschaft kann bedeuten, dass es sich um einen Schwarzbau handelt und noch nicht im Kataster vermerkt wurde!
Auf jeden Fall bedeutet das auch, dass die Steuern für diese Immobilie noch nicht bezahlt wurden und das ist ganz sicher ein Steuervergehen – siehe Steuergesetz Ley 13 artikel 50 :
http://www.investment-portal.net/spanie ... euern.html

Suchen nach Kataster daten in Spanien online:
https://www1.sedecatastro.gob.es/OVCFra ... O=CONSULTA
und

http://sigpac.mapa.es/fega/visor/
http://www.idee.es/
auch: http://www.sedecatastro.gob.es/

Einsichtsrecht für alle – siehe Katastergesetz:
Artículo 52.
Condiciones generales del acceso.(138) = Die generellen Vorraussetzungen um Einsicht zu nehmen ins Katasterregister:
1. Todos podrán acceder a la información de los inmuebles de su titularidad y a la información de datos no protegidos contenidos en el Catastro Inmobiliario.
Benutzeravatar
furbo
Administrator
 
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 17:25
Wohnort: Österreich

Zurück zu Spanien Immobilienrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste