IMMOBILIENRECHT INTERNATIONAL / ESTATE RIGHTS INTERNATIONAL / IMMOBILIEN RECHT EU / ESTATE RIGTHS EUROPE • Thema anzeigen - Sind Immobilien auf Florida lohnenswert?

Sind Immobilien auf Florida lohnenswert?

Sind Immobilien auf Florida lohnenswert?

Beitragvon FreyaF » Dienstag 5. Juli 2016, 19:50

Hey liebe Community!
Ich spiele schon seit längeren mit den Gedanken mir einen eigenes Wohnhaus auf Florida zu finanzieren. Ich würde ganz gerne ein Haus kaufen und dementsprechend vermieten, also eine Art Immobilie führen. Leider habe ich nur die Daten von http://immobilienflorida.info/florida-tipps/ gefunden, die beschreiben wie viele Touristen kommen.
Ich frage mich ob sich so etwas lohnt und ob es Sinn macht, so viel Kapital in eine solche Idee zu investieren.

Wäre schön, wenn der eine oder andere, der schon erfolgreich auf Florida Immobilien verkauft, sich bei mir meldet oder in der Kommentar box ein paar Tipps beichtet.
Ich wünsche euch noch einen wundervollen schönen Abend weiterhin!
FreyaF
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 19:29

Re: Sind Immobilien auf Florida lohnenswert?

Beitragvon furbo » Freitag 15. Juli 2016, 10:12

Hi Freya

Eine Immobilie auf Florida - das ist ein sehr weitläufiger Begriff. So einfach ist die Frage nicht zu beantworten!
Florida ist doch ziemlich groß, und um Deine Frage zu beantworten, müsste man schon genauer sagen wo in etwa - am Meer in erster Reihe, in den Sümpfen oder Flussmündungen (viele Moskitos), auf den Florida Keys , oder ein Penthouse in Miami?
Mit einer guten Idee muss man oft weniger investieren, als wenn man eine teure Immobilie kauft, die sich wegen schlechter Lage als Flop herausstellt!
Was nützt eine Luxusvilla, wenn dort so viele Moskitos sind, dass man sich am eigenen Grundstück nicht in die Sonne legen kann1
Und ich war schon in Florida - es gibt Gegenden das sind mehr Moskitos - auch in Miami - als am Amazonas!

Den Tipp was ich immer gebe : zuerst mal mieten, dann schauen und lernen , und dann erst kaufen!
Anlaufzeit in einem neuen Land bzw. Kontinent für Neulinge / Greenhorns : mindestens 3 bis 6 Monate - erst dann hat man sich akklimatisiert!

Zurück zur Frage, ob sich so etwas lohnt?!
Antwort:
billige Immobilien in sogenannter schlechter Lage mit gefährlichen Nachbarn - das bringt nur zahlungsunfähige Mieter!
Teure Immobilien könnten zwar zahlungskräftige Mieter bringen, aber ob die teure Immobilie auch wirklich den Preis wert ist, das kann man nur sagen, wenn man sich mit Bauweise, Baumaterialien, und vor allem Arbeiter und deren Kosten sehr gut auskennt!
Sonst wird das ein finanzielles Fiasko!
Florida liegt am Meer bzw. an Feuchtgebieten wie Sümpfe! D.h. irgend etwas ist immer zu reparieren!

Das rechtliche - und ich hoffe, Deine englisch Kenntnisse sind gut genug, um wenigstens die Mietrechtsgesetze von Florida zu lesen und zu verstehen - denn sonst könnten unangenehme Situationen auf Dich zukommen!

The 2016 Florida Statutes (entspricht dem bürgerlichen Gesetzbuch, in den USA gibt es für jeden Bundesstaat ein eigenes bürgerliches Gesetzbuch ....!)


CHAPTER 83

LANDLORD AND TENANT - Vermieter und Mieter
http://www.leg.state.fl.us/Statutes/ind ... /0083.html

PART I
NONRESIDENTIAL TENANCIES
(ss. 83.001-83.251)
PART II
RESIDENTIAL TENANCIES
(ss. 83.40-83.683)
PART III
SELF-SERVICE STORAGE SPACE
(ss. 83.801-83.809)
PART I
NONRESIDENTIAL TENANCIES

Ich hoffe , du verstehst das , wenn nicht, dann fang an zu lernen!!!
Eigentümer zu werden ist nicht schwer, es zu bleiben schon ein bisschen schwerer!

Planst du einen fixen Mieter / Dauermieter - also einen RESIDENTIAL tenant - einzumieten, oder planst Du das Haus / Villa / Penthouse oder ähnliches als Feriendomizil zu vermieten??

Für die Vermietung von Feriendomizile, Ferienhäuser / Ferienwohnungen gibt es in Florida natürlich auch ein paar Gesetzchen!

Link zur Generalstaatsanwaltschaft von Florida:
http://www.myfloridalegal.com/ago.nsf/O ... 900050D65E
Titel:
VACATION RENTALS – MUNICIPALITIES – LOCAL GOVERNMENTS – LAND USE – regulation of vacation rentals by municipalities. s. 509.032, Fla. Stat.

Und auch sehr interessant zur Vermietung von Feriendomizilen in Florida:
Sales and Use Tax on Rental of Living or Sleeping Accommodations -
Wie man am obigen Titel sieht - es geht um die Steuern bei Ferienwohnungen .....!
http://dor.myflorida.com/Forms_library/ ... 800034.pdf
Florida ist zwar sehr steuerfreundlich, aber wenn man gewisse Steuern übersieht, dann werden gewisse Finanzbeamte sehr böse...!

Anmerkung zur Seite http://immobilienflorida.info :
Ein typisches Greenhorn, der / die auf Selfman macht, vom Immobilienrecht keinerlei Ahnung hat, schon gar nicht vom amerikanischen Rechts System! Außerdem würde ich ihm / Ihr dringend einen Englischkurs empfehlen!

Was ein "title" ist hat er / sie wohl noch nicht kapiert, und was ein „deed“ ist (beglaubigte Urkunde) hat das Greenhorn wahrscheinlich auch noch nicht kapiert!
siehe Beitrag "deed":
viewtopic.php?f=28&t=259

Und einen Notar in Florida kann er / sie anscheinend auch nicht finden???
Notar in Florida:
https://en.wikipedia.org/wiki/Notary_public_(Florida)
Gesetze für Notare in Florida:
http://www.leg.state.fl.us/statutes/ind ... pter%20117

Ja Freya, ich glaube, das ist Deine Seite?
Impressum dieser Seite:
http://immobilienflorida.info/impressum/
Freya Früh

Ich glaube irgendwie, Du wolltest mit Deiner etwas infantilen Frage ein bisschen Werbung für Deine Seite machen??

Das Immobilienrecht lernt man nicht, indem man eine Seite macht, man muss schon auch die zugehörigen Gesetze lernen!

Ja und erst die gesetzliche Vorschriften für Immobilienmakler in Florida:
https://www.flrules.org/gateway/Division.asp?DivID=283
http://www.myfloridalicense.com/dbpr/re/

Hast du Dir diese kleinen Gesetzchen und Vorschriften, um ein lizensierter Makler in Florida mal durchgelesen?
Wenn nicht, dann würde ich ganz dringend empfehlen, anzufangen!!!

Makler in Deutschland müssen sich laut Gewerbeordnung § 34 c anmelden!
Und eine nach § 27a Umsatzsteuer-Identifikationsnummer aus Deutschland angeben, auf einer selbst konstruierten Seite, ohne diese Genehmigung, ist weder in Deutschland rechtsgültig noch in den USA....!!!
siehe Beitrag:
viewtopic.php?f=40&t=76

Also Frau Freya : Dein Immobiliengeschäft ist weder in Deutschland noch in den USA rechtskräftig, und könnte Dich in große Schwierigkeiten bringen!

Fehler Nummer eins bei Greenhorns : nie bei anderen Greenhorns das Immobilienrecht lernen! Es kostet sehr wenig in den USA einen Kurs für Makler bei geschulten Fachkräften zu besuchen!
Gesetze in Bezug auf das Immobilienrecht in den USA :
http://www.nolo.com/legal-encyclopedia/ ... l-property

siehe auch Beitrag: chain of title USA
(wer allerdings nicht auf deutsch weiß und kapiert, was ein Titel ist, der wird es auch nicht in den USA verstehen....)
viewtopic.php?f=28&t=213



Benutzeravatar
furbo
Administrator
 
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 17:25
Wohnort: Österreich


Zurück zu USA Immobilienrecht Gesetze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron