IMMOBILIENRECHT INTERNATIONAL / ESTATE RIGHTS INTERNATIONAL / IMMOBILIEN RECHT EU / ESTATE RIGTHS EUROPE • Thema anzeigen - Marihuana Gesetz von Uruguay Ley 19.172

Marihuana Gesetz von Uruguay Ley 19.172

Marihuana Gesetz von Uruguay Ley 19.172

Beitragvon furbo » Sonntag 7. Februar 2016, 20:09

Marihuana Gesetz von Uruguay Ley 19.172 / Marijuana act from Uruguay
http://www.investment-portal.net/urugua ... 19172.html

Das Marihuana Gesetz von Uruguay ist im Moment das einzige Gesetz weltweit, das es erlaubt, Cannabisprodukte zu produzieren, zu importieren, kommerziellen Handel zu betreiben – und dafür Steuern zu bezahlen!
Nicht einmal in Holland gibt es so ein Gesetz für Cannabisprodukte!

In den Artikel 1 bis 5 kommt eine juristische Erklärung, fast eine Entschuldigung, für die Existenz dieses Gesetzes!
Der Hauptgrund zum Erlass dieses Gesetzes war und ist. Konsumenten und Handel zu kontrollieren, und Konsumenten von illegalen mafiösen Händlern zu trennen!
"Zum Schutz der Gesundheit“!

Na ja, die illegalen „Gangs“ von Südamerika sind ja auch wirklich als sehr gefährlich bekannt , der Kontakt kann sehr ungesund sein – siehe Mexiko und Brasilien ….!

Das Marihuana Gesetz Ley 19172 weißt auch auf das eigentliche Drogengesetz von Uruguay hin, das Ley Nº 17.016, und welche Artikel des Drogengesetzes von Uruguay nun geändert wurden! Allerdings ist das Gesetz Ley 17016 wiederum nur eine Änderung für das Gesetz Ley 14294....!
http://www.investment-portal.net/urugua ... 17016.html

Überwacht wird die neue Regelung für Cannabis in Uruguay von dem „ Instituto de Regulación y Control de Cannabis (IRCCA)“:
http://www.ircca.gub.uy/

Im Marihuana Gesetz von Uruguay – Artikel 5:
Es bleibt der Anbau von Cannabis verboten, mit folgenden Ausnahmen:
Plantagen von Cannabis müssen bei der IRCCA angemeldet werden!!
Man unterscheidet zwischen „cannabis psicoactivo“ = das sind alle Cannabispflanzen mit 1 % oder mehr THC-Gehalt, und „cannabis no psicoactivo (cáñamo = Hanf) – darunter versteht man in Uruguay alle Hanfsorten mit weniger als 1 % THC-Gehalt!
Die Samen (semillas) von „cannabis no psicoactivo (cáñamo = Hanf) dürfen nicht mehr als 0,5 % THC-Gehalt aufweisen!

Auch die Ernte wird direkt kontrolliert von der IRCCA!

„Coffeeshops“ - dieser Ausdruck wird in Uruguay eigentlich nicht verwendet, man bezeichnet Lokale , in denen Cannabisprodukte konsumiert und gehandelt werden,
als „clubes de membresía“ = die Klubs der Mitglieder.....!!!
Diese Klubs haben eine Lizenz zum Anbau und vertrieb von Cannabis von der IRCCA!!
Diese Marihuana Clubs müssen mindestens 15 Mitglieder haben, aber höchstens 45 Mitglieder!!
Die Marihuana Klubs dürfen maximal 99 Pflanzen anbauen, von der Sorte „cannabis psicoactivo“ - also mindestens 1 % THC Gehalt oder mehr!

Jede nicht autorisierte Plantage wird zerstört!!

Jeder nicht autorisierte Handel usw... wird nach wie vor bestraft!

Eigenbedarf – im Falle des Falles ohne Autorisation durch die IRCCA:
Aritkel 7
Sin perjuicio de ello, se entenderá como cantidad destinada al consumo personal hasta 40 gramos de marihuana.
= Was als Grenze des tolerierten Eigenbedarfs in Uruguay gilt, ist 40 Gramm!
Alles andere und mehr nennt man „traficante“ = „Dealer“!

Artículo 11
Prohíbese toda forma de publicidad = jede Art von Werbung ist Verboten!!!

Artículo 14.-
Los menores de 18 años de edad e incapaces no podrán acceder al cannabis psicoactivo para uso recreativo.
= kiffen darf man erst ab 18 Jahren Volljährigkeit!


Im Artikel 15 steht dann alles über Cannabis und Straßenverkehr – es gilt die Straßenverkehrsordnung von Uruguay Ley 18191 - siehe Artikel 45 !

Ob diese bis jetzt einmalige Lösung in Sachen Cannabis fruchtet bzw. besser ist als im Rest der Welt, wird sich erst zeigen!
Faktum ist: man kann sehr wohl den THC-Gehalt von Cannabissamen feststellen, die Lösung in Europa:
Es gibt 5 Richtlinien und nationale Gesetze in AT,DE, usw. , die ganz einfach ignoriert werden, bzw. gewisse Freaks und Hippies daraus die besten Geschäfte machen - solange es verboten ist!
Und sie werden nicht einmal bestraft, mit der dümmlichen Ausrede: "bei uns ist die Pflanze erst illegal wenn sie blüht!"

siehe Beitrag : Hanfsamen aus Automaten und die Justiz von Österreich

viewtopic.php?f=7&t=334
Bei uns gibt es eben die Abzocker - Samendealer , die gegen alle Gesetze und Richtlinien Europas und der EU teure Samen verkaufen dürfen, und die diskriminierten Hanfanbauer in Österreich / Deutschland, die diese teuren Samen nicht anbauen dürfen.........!

Faktum: bei Legalität ist die Cannabispflanze nicht mehr wert als Industriehanf! Also ca. 50,- Euro das Kilo plus Steuern!

siehe auch: Feminisiertes Cannabis - Silbernitrat vergiftet Kiffer / feminized seeds - be poisoned by silver nitrate
(select your language with google translate bottom top left )
DIE STS-Methode um feminisierte Hanfpflanzen herzustellen!!!
viewtopic.php?f=7&t=379

Und nicht vergessen: In Uruguay gibt es keine Gesetze für Ureinwohner / Indios - so wie im Nachbarland Paraguay - weil man alle Ureinwohner im Jahre 1831 abgeschlachtet und ausgerottet hatte - Uruguay ist ganz sicherlich kein liberales Land - auch wenn die Gutmenschen in Uruguay das Kiffen legal machten:
siehe -
Matanza (=Blutbad / Schlachtung) del Salsipuedes
https://es.wikipedia.org/wiki/Matanza_del_Salsipuedes

La masacre de los charrúas
http://www.mundomatero.com/estampas/masacre.html
(general Fructuoso Rivera war Jude - Rivera ist ein jüdischer Name!!!)

jüdische Namen - aufgelistet von der jüdischen Gemeinde in Mexiko:
http://diariojudio.com/library/Listado- ... fardes.pdf


siehe auch Drogengesetze Brasilien:

viewtopic.php?f=12&t=326

Drogengesetz Paraguay:
http://www.investment-portal.net/paragu ... 01340.html

siehe auch: Feminisierter Hanf – der größte Korruptionsfall des 21. Jahrhunderts - Austria corruptus
viewtopic.php?f=6&t=550

[/i][/b]








[/i][/b]
Benutzeravatar
furbo
Administrator
 
Beiträge: 571
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 17:25
Wohnort: Österreich

Marihuana Preise in Uruguay

Beitragvon furbo » Freitag 12. Februar 2016, 21:38

[b][i]Marihuana Preise in Uruguay

Und wen es interessiert, die Regierung von Uruguay setzte den Preis für Marihuana auf 1 U$ fest!

Trotz Legalität immer noch höher als beispielweise in Brasilien (0,3 U$)
Aber jetzt kommen ja Steuern dazu....!
Artikel zum Marihuana Preis in Uruguay:
http://www.elpais.com.uy/informacion/ca ... -tres.html

Preisvergleiche von Marihuana Preisen international - Seite aus Uruguay:
http://www.republica.com.uy/precio-de-m ... rettyPhoto

Auf dieser Seite werden auch die Länder dargestellt, die am meisten konsumieren !
Das Kuriosum dabei ist: Paraguay ist der 2. größte Marihuana Produzent weltweit (nach Mexico), eigenartiger Weise wird dort am wenigsten Marihuana geraucht bzw. konsumiert...??
Auch Kolumbien, Mexiko oder Bolivien, alles Länder die als Drogenproduzenten gelten, dort sind anscheinend am wenigsten Konsumenten?
Auch in den USA - trotz teilweiser Legalisierung, gibt es dort weniger Konsumenten als im gesamten Rest der Welt...??

Die größten Kiffer sind die Brasilianer und die Kanada, Grönland, Russland, Australien und Südeuropa und Südafrika!?

siehe auch:
Feminisiertes Cannabis - Silbernitrat vergiftet Kiffer / feminized seeds - be poisoned by silver nitrate
(select your language with google translate bottom top left )

DIE STS-Methode um feminisierte Hanfpflanzen herzustellen!!!

viewtopic.php?f=7&t=379

siehe auch: Feminisierter Hanf – der größte Korruptionsfall des 21. Jahrhunderts - Austria corruptus
viewtopic.php?f=6&t=550

siehe auch: Mein Montevideo – Völkermord in Uruguay – ORF und die Lügenpresse - Diskriminierung der Ureinwohner durch jüdische Österreicher:
viewtopic.php?f=82&t=457



[/i][/b]
Benutzeravatar
furbo
Administrator
 
Beiträge: 571
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 17:25
Wohnort: Österreich


Zurück zu Uruguay Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron