Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Feb 192018
 

Betrug im Internet in Spanien – Anzeige erstellen

Das Wort Betrug auf spanisch : „estafa“ oder „fraude“ sind die vom Gesetzgeber üblichen verwendeten Wörter!

Allerdings gibt es unendlich viele Wörter und Ausdrücke für Betrüger, Betrügereien, Abzocker, Schwindler usw… im spanischen:

Tocomocho = der traditionelle Betrug ( das Wort steht in keinem spanischen Wörterbuch) – siehe Erklärung auf spanisch:
https://es.wikipedia.org/wiki/Tocomocho

Trilero(s) = kommt von dem Wort „trile“ = Hütchenspiel – importiertes Wort aus Mexiko – siehe:
https://es.wikipedia.org/wiki/Trile

Timo del familiar y/o grua – „timo“ = Betrug, Schwindel, Abzocke
„grua“ = Abschlepper ….

El nazarenol = stammt eigentlich vom religiösen Wort „Nazarener“ = gemeint ist Jesus…….


Geregelt ist das Delikt Betrug im
spanischen Strafgesetzbuch ab Artikel 248 bis 261 !
Es gab jedoch eine Reform des spanischen Strafgesetzbuches ……
das spanische Strafgesetzbuch – Ley Orgánica 10/1995, de 23 de noviembre, del
Código Penal (mit den Änderungen ):
https://www.boe.es/buscar/act.php?id=BOE-A-1995-25444

Änderungen gab es vor allem auch in Sachen Betrug = estafa , Delikte die niedriger als 400,- Euro betragen ! Also typische Abzockdelikte im Internet usw..!

Was eben neu ist in Sachen Abzocke für Summen die niedriger als 400,- Euros betragen steht jetzt unter dem Artikel 249:
Artículo 249.
Los reos de estafa serán castigados con la pena de prisión de seis meses a tres años. Para la fijación de la pena se tendrá en cuenta el importe de lo defraudado, el quebranto económico causado al perjudicado, las relaciones entre éste y el defraudador, los medios empleados por éste y cuantas otras circunstancias sirvan para valorar la gravedad de la infracción.

Si la cuantía de lo defraudado no excediere de 400 euros, se impondrá la pena de multa de uno a tres meses.

Also auch für kleinere Betrügereien kann man jetzt zwischen 1 und 3 Monaten Gefängnis bekommen!!

Das gab es früher nicht in Spanien…..??
Früher war ein Betrug unter einem finanziellen Schaden von 400,- Euro eher ein „Kavaliersdelikt“ bzw. ein Verwaltungsdelikt – jetzt ein Strafdelikt!!!

Anzeige erstellen wegen Internet Betrug in Spanien kann man auch online bei der Polizei:
https://www.policia.es/formulario_gener … ordenes=52
Auf diesem Formular wird extra nach dem Herkunftsland des Anzeigeerstellers gefragt, d.h., auch Ausländer aus einem anderen Land können hier jederzeit Anzeige erstellen!!

Die Guardia Civil gibt hier noch mehr Auskünfte , um Internetbetrug in Spanien zu vermeiden:
http://www.guardiacivil.es/es/servicios … stafa.html

Spanische Juristen geben unter folgendem Link Auskunft über Betrugsdelikte , die niedriger als 400,- Euro sind:
https://www.mundojuridico.info/el-delit … 400-euros/

Betrug bei Online Einkäufen gehören zu den häufigsten Betrügereien im Internet in Spanien – siehe Bericht hier:
https://politica.elpais.com/politica/20 … 30364.html

Scheuen Sie sich nicht, Anzeige zu erstellen, auch wenn es nur ein „kleiner“ Betrag war!

Anzeigen erstellen bzw. Ratgeber um eine Anzeige erstellen bei Betrug im Internet in Spanien kann man nachlesen bei den spanischen Konsumentenschutzorganisationen:
http://atencionalconsumidor.com/?p=12479

Online Kauf reklamieren:
http://www.finanzas.com/noticias/econom … 28674.html

eine Seite der spanischen Regierung:
http://www.usuariosteleco.gob.es/Paginas/Index.aspx

Konsumentenschutz Madrid:
http://www.madrid.org/cs/Satellite?c=Pa … CS_wrapper

Andalusien:
https://www.facua.org/
und
http://www.consumoresponde.es/art%C3%AD … de_consumo

Malaga:
https://www.facua.org/es/tudenuncia.php
https://www.ocu.org/reclamar

 

Fragen Kommentare im Spanien Forum

Siehe auch:
nicht vertrauenswürdige Shoppingseiten in Brasilien
viewtopic.php?f=37&t=343

 

siehe auch: Rauchergesetz in Spanien

Sorry, the comment form is closed at this time.