Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Jul 312018
 

 

Flüchtlingsproblem in Europa – die EU und ihre Hintermänner beim Flüchtlingsgeschäft

George Soros und die open society foundations – die EU und ihre Hintermänner

(Use the Google button on the top left to select your language)

Das Flüchtlingsproblem in Europa – ein Thema das jeden Tag Hundert Mal in allen Medien erscheint zu jeder Tageszeit ! Man könnte meinen, es ist das Lieblingsthema der EU!
Die Rechten sind dagegen, die Linken sind dafür !
Doch wer steckt dahinter und ist eigentlich für das ganze Chaos in dieser merkwürdigen Einwanderungspolitik der EU verantwortlich bzw. wer sind die Drahtzieher?
Nun , da gibt es einen amerikanischen Milliardär, ein jüdisch stämmiger Ungar, der in den USA seine Milliarden gemacht hat – Herr George Soros!

George Soros ist ein US-Milliardär, der im Jahr 1993 die Stiftung Open Society Foundations (OSF) gründete!(die Soros Stiftung!)  Seit 1993 wurden in diese Stiftung, die Soros kontrolliert, ca. 11 Milliarden U$ gesteckt! (natürlich steuerfrei, was ja der Sinn und Hintergedanke von Stiftungen ist…!)

Im Jahr 2010 am 6. April wurde die offizielle Webseite der open society foundations Online geschaltet und zwar die Seite:
https://www.opensocietyfoundations.org/
siehe Domeinabfragen unter: https://www.united-domains.de/whois-suche/
Eine Domain ist eine registrierte Adresse im Internet und öffentlich für ALLE abfragbar!
Der Ausdruck „Domain“ entstammt dem Lateinischen „Dominium“ (lat., Herrschaft, Eigentum) – das lateinische Wort für „Eigentum“!!!

Die Seite https://www.opensocietyfoundations.org/ ist also die offizielle Seite von George Soros Hilfsorganisation für Flüchtlinge – sein „Dominium„!
Die Webseite http://www.opensocietyfoundations.org/ ist das Eigentum von Herrn Milliardär George Soros (jüdisch stämmig – selbst Flüchtling vor den Nazis im 2. Weltkrieg! )

Wo Flüchtlinge willkommen sind – das war der Wahlspruch dieser Seite (dieser Teil der Seite wurde gelöscht – zum Glück gibt es einen Screenshot!)

Die Open Society Initiative für Europa wurde am 2 Jänner 2013 gegründet unter dem Katalanischen Namen: „fundacio per a la promocio de la iniciativa per una societat oberta a europa“
Dieser Verein betreibt eine Seite in Barcelona :
http://www.ccfundacions.cat/fundacions/fundacio-per-a-la-promocio-de-lopen-society-iniciative-for-europe-osife-per-a-la-promocio
Wie auch auf dieser Seite deutlich geschrieben steht: richtig los ging es erst am 4.3.2014 !

Herr Soros musste ja erst mal die richtigen Leute und die sogenannten NGOs organisieren und koordinieren!
Herr Soros sucht sich gezielt korrupte Städte in der EU aus! Barcelona ist eine katalanische Stadt, also eine politisch unruhige Region in der EU! Barcelona ist bekannt für Drogenhandel und offene Drogenpolitik !

Sinn und Zweck der Soros Stiftung und deren weltweite Organisation – das steht deutlich auf seiner Seite unter :
https://www.opensocietyfoundations.org/about/offices-foundations/open-society-european-policy-institute
Kernsatz: We work to influence and inform European Union policies, funding and external action to promote open societies.
Übersetzung:
„Wir arbeiten um das europäische Bündnis zu beeinflussen und zu informieren, und um offene Gesellschaften zu gründen und zu unterstützen wie auch externe Aktionen!

Weiteres schreibt Soros dort auf seiner Seite:
„Wir konzentrieren uns auf Folgendes:
· innerhalb der EU:
· demokratische Standards
· Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit
· Gleichheit und Antidiskriminierung
· Migration und Asyl
· Transparenz und Verantwortlichkeit
· außerhalb der EU:
· EU-Außenpolitik und Menschenrechte
· Östliche Nachbarschaft und Zentralasien
· Westlicher Balkan
· Afrika
· Mittlerer Osten und Nordafrika
Südostasien“

Kernpunkt der Aussage von George Soros auf seiner Seite – und er schreibt und sagt dies sehr persönlich:
….um die EU zu beeinflussen…..!!

George Soros betreibt noch eine Seite:
https://www.georgesoros.com/

Hier ist George Soros in You Tube und redet über seine Aktivitäten und Pläne:
https://www.youtube.com/channel/UCNVLNuQYXerwJLnAoaG30zQ
(mit so schlechtem Englisch kann man in den USA immer noch Milliardär werden…..!??)

Wie und mit wem?
Um die EU zu beeinflussen, da bräuchte man mächtige Freunde in der EU-Mafia in Brüssel!
Wer sind denn George Soros Freunde in der EU, die so mächtig sind, um die EU zu beeinflussen?

Einer der besten Freunde von George Soros heißt: Jean Claude Juncker – und genau der ist seit dem 1. November 2014 der Präsident der Europäischen Kommission – siehe WIKI:
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Claude_Juncker
Was für ein Zufall ? Die gegründete katalanische Organisation von George Soros begann erst so richtig am 4.3.2014 !

Vergleiche mit den Einwanderungszahlen und Flüchtlingswellen im WIKI:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtlingskrise_in_Europa_ab_2015

Gründung der europäischen open society von George Soros in Barcelona am 2.Jänner 2013
Erste Flüchtlingscamp in Jordanien / Türkei Juli 2013 – im Libanon November 2013 – noch nicht so viele Flüchtlinge !

Seit 1. November 2014 wurde Jean Claude Juncker der Präsident der EU-KOMMISSION !
Hier ist ein amerikanischer Beitrag auf You Tube, wo man im Jahr 2017 deutlich die Freundschaft von George Soros zu Jean Claude Juncker sieht – wie er George Soros küsst:
https://www.youtube.com/watch?v=FIQe9N5cH38
Es wird auch sehr deutlich gesagt, dass Juncker seit 20 Jahren mit George Soros befreundet ist!
Was für eine erbärmliche Darbietung als Präsident der EU! Hochverrat und küssend mit dem Satan persönlich gegen die EU!

Tja und dann ging es erst richtig los im Jahr 2015 !
Der Plan Soros war einfach: so viele Flüchtlinge nach Europa zu schicken, dass die EU resigniert – zu mindestens die „Freunde der Freunde“ von George Soros!
Die Rechnung ging auf: im Jahr 2015 ließ man Tausende Nordafrikaner und Asiaten einfach rein in die EU – ohne Ausweiskontrollen und ohne Fingerabdruck zu registrieren!

George Soros Vorstellung von einer offenen Gesellschaft ist recht einfach: Er sitzt mit seinen Milliarden in den USA, und in seinen Gesellschaften und Firmen arbeiten viele unterbezahlte Arbeiter , die ihn wiederum noch reicher machen!!

Aber George Soros ist der Teufel in Menschengestalt!
Die sogenannte Soros Stiftung zur Vermischung von Europa ist nicht der einzige Job der Stiftung!

Soros der verurteilte Kriminelle – siehe WIKI
George Soros wurde von französischen Gerichten 2002, 2005 und 2006 wegen eines 1988 verübten verbotenen Insiderhandels mit Anteilen an der Großbank Société Générale, bei dem er 2,2 Millionen Fed-Dollar verdient hatte, verurteilt.

Soros war es ja schon gewohnt mit kriminelle Insider Geschäfte seine Milliarden zu verdienen! Er muss nur noch die EU mit Immigranten und Drogen überschwemmen, dann kann er natürlich wieder ein paar kriminelle Milliarden dazu verdienen!
Tja wenn man die richtigen Freunde in der EU-Politik Szene hat, vor allem Politiker die vor Krankheit herumtaumeln, dann ist das sicherlich möglich!

 

Die George Soros Stiftung betreibt noch eine andere viel wichtigere Organisation:
Die Drug Policy Alliance – das Drogen Politik Bündnis
https://www.drugpolicy.org/
Die Drug Policy Alliance – nachzulesen auf englisch:
https://en.wikipedia.org/wiki/Drug_Policy_Alliance

Die Die Drug Policy Alliance wurde von dem Juden Ethan Nadelmann 1994 mit Geldern von George Soros gegründet!
Siehe britisch WIKI

Unsere gesamten linken Medien wie ORF, Falter, Standard, Kurier und die gesamten anderen 50 deutschen TV-Sender bringen absolut nichts über dieses auf George Soros registrierte Drogen Bündnis! Es wird nie erwähnt, nie darüber berichtet, nicht einmal angedeutet !
Auch die rechten Politiker erwähnen dieses Drogen Bündnis von Herrn George Soros NIE???
Warum wohl?? Diese Frage sollten sich alle EU-Politiker und die Vertreter der „öffentlichen Medien“ mal genau durch den Kopf gehen lassen!

Wenn man die Domain https://www.drugpolicy.org/
nachforscht unter https://www.united-domains.de/whois-suche/
dann sieht man eines sehr deutlich: Updated Date: 2014-07 – also genau das Datum, indem die open society Gesllschaft ihre Aktivitäten in Spanien begann!!!
Im Juli 2014 wurde diese Seite erneuert – upgedatet!!
Und Unter Admin Organisation steht auch etwas sehr deutlich und eindeutig: Admin Organization: Open Society Institute – Soros Foundations

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung: am 31. Juli 2018 war die Domaineinsicht zu dieser Drogengesellschaft noch öffentlich einsichtbar! (sonst wäre ja kein Screenshot vorhanden!!)
Nach Veröffentlichung unseres Artikels wurde nun mit falscher Auslegung des DSVGO die wahren Hintermänner verschleiert!
Das DSGVO wäre eigentlich zum Schutz der Daten von natürlichen Personen zuständig NICHT von juristischen Personen!
Die Open Society Institute – Soros Foundations – wäre eigentlich eine juristische Person – „foundation “ bedeutet auf deutsch „Stiftung
Wie immer öffnet die EU durch falsche Anwendung des DSGVO den Kriminellen und Betrügern Tür und Tor !!
Nach ein paar Mails von mir persönlich an gewisse EU-Abgeordnete, wurde sofort veranlasst , dass man seit August 2018 nun nicht mehr feststellen kann, dass die Soros Stiftung hinter der Webseite www.drugpolicy.org steht!!!
Nur damit Sie kapieren, welche Ratten wir in der EU als Abgeordnete bezahlen!!
Obwohl das DSVGO ganz sicher nicht zum Schutz von den Hintermännern von Stiftungen geschaffen wurde, also auch nicht deren Domeinabfragen!!

Nach ein paar Mails von mir persönlich an gewisse EU-Abgeordnete, wurde sofort veranlasst , dass man seit August 2018 nun nicht mehr feststellen kann, dass die Soros Stiftung hinter der Webseite http://www.drugpolicy.org steht!!!
Nur damit Sie kapieren, welche Ratten wir in der EU als Abgeordnete bezahlen!!
Obwohl das DSVGO ganz sicher nicht zum Schutz von den Hintermännern von Stiftungen geschaffen wurde, also auch nicht deren Domeinabfragen!!

Weiteres ging es in der Abfrage um eine Domain die rechtlich in den USA registriert wurde, und nicht in Europa! Es handelt sich bei der George Soros Foundation um eine amerikanische Stiftung die in New York ihren Sitz hat, wie auch die Domain http://www.drugpolicy.org in New York registriert ist – als juristische Person!
Und das DSGVO ist nun ganz sicher kein US-Gesetz! Ganz sicher nicht!
Für die USA gelten die DSVGO-Bestimmungen nämlich nicht – siehe Artikel:
https://www.ntia.doc.gov/speechtestimon … e-net-2018

Es hat also ganz klar jemand von der EU-Regierung mit der Firma ICANN kommuniziert , sodass der juristische Name der Stiftung „Soros foundation “ nun bei der Domainabfrage nicht mehr aufscheint!

Der freie Informationsfluss online ist ein grundlegendes amerikanisches Prinzip, und der Zugang zu Informationen und Meinungsfreiheit sind grundlegende Menschenrechte.
Blöderweise NICHT in der EU!!!

Wir in der EU haben leider Hinterwäldler und geldgierige Politiker die sich lieber ins eigene Knie ficken mit der DSGVO und durch Informationssperren bei der Domainabfragen allen Verbrechern und Betrügern und Kriminellen alle Türen öffnen!!

Und tatsächlich: wenn man die Flüchtlingsdaten aus dem WIKI mit den Daten des Drogen Bündnis von George Soros vergleicht und sich dann an 2014 und 2015 erinnert , dann merkt man : das stimmt überein , das war und ist zeitgleich!
Jeder Europäer in allen Hauptstädten Europas bemerkte plötzlich einen deutlichen Anstieg von ausländischen Drogendealern!
Im Jahr 2016 und 2017 kam es immer mehr zu einem rasanten Anstieg der ausländischen Drogendealer!
Allein im Jahr 2017 wurden nur im kleinen Österreich ca. 20.000 ausländische Drogendealer angezeigt wegen Suchtgiftdelikten!!

Meistens Immigranten – Flüchtlinge – die eigenartiger Weise sofort wissen, wo sie Drogen zum Handel bekommen – ohne die Stadt zu kennen , ohne die Sprache zu kennen wissen die sofort in jeder europäischen Stadt, wo man Drogen zum dealen bekommt!??

Zufall? Sicher nicht!
George Soros schreibt auf seiner Seite er will die EU beeinflussen und zeitgleich veranlasst er ein nachprüfbares Update seiner Seite der „drug alliance“!??
Solche Zufälle gibt es nicht!
Und zeitgleich zeigt sich George Soros küssend in der Öffentlichkeit mit dem EU-Präsidenten Jean Claude Juncker??
Der Plan von Soros: einfach so viele Drogen unter die EU-Bürger zu verkaufen durch „Flüchtlinge“, dass sich die EU-Bürger ganz einfach daran gewöhnen und dealende Ausländer als etwas „völlig Normales“ ansehen!
Das nennt man psychologische Taktik am EU-Bürger!
Unterstützt wird Soros dann noch durch die jüdisch geführten und kontrollierten linken Medien! Diese Medien bringen dauernd Sendungen und Beiträge in denen Cannabis als Wunderdroge verherrlicht wird – obwohl aktuelle Studien das genaue Gegenteil schon lange beweisen!
Soros und seine Anhänger brauchen dumme apathische Wähler, die im Glauben an die „Guten“ so ziemlich alles glauben, und auch weiterhin billig arbeiten und das Maul halten!!

Dass die Open society foundation – die Soros Stiftung der offenen Gesellschaft – sehr wohl mit Drogen zu tun hat sieht man an Hand der publizierten Artikel :
Drug Policy Reform
https://www.opensocietyfoundations.org/topics/drug-policy-reform
Über Cannabis schreibt man hier nicht mehr so viel! Kokain , industriell erzeugt, das sind die nächsten Ziele von der Soros Stiftung!
https://www.opensocietyfoundations.org/reports/coca-industrialization-path-innovation-development-and-peace-colombia
Das Ziel dieser “offenen Gesellschaft” ist es vor allem alle Drogen zu legalisieren – hergestellt natürlich in Labors von pharmazeutischen Firmen an denen George Soros beteiligt ist….!
Und so wie das Drogenproblem aussieht in der EU, muss Soros ja mächtige Hilfe haben innerhalb der EU-Kommission!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und kein einziger Medienbetrieb in der gesamten EU will darüber schreiben, dass Herr George Soros seine Stiftung seit 1997 dazu dient, Drogenbarone, Drogen Werbung , Drogenkartelle zu unterstützen ! Seit 1997 schreibt keine einzige Zeitung, kein TV-Betrieb, kein Blogger jemals darüber!
Seit 20 Jahren ist der Flüchtlingsjude George Soros aktiver Unterstützer und Anführer der Drogenbefürworter – nicht nur Cannabis, sondern auch Heroin, Kokain usw…!
Seit  1997 also 20 Jahre!!! Eigenartiger Weise genau dieselbe Zeitspanne, seitdem George Soros seine Freundschaft mit Herr Jean-Claude Juncker pflegt!

WARUM??? Sind unsere öffentlichen Medien Lügner, die Wahrheit zu verschweigen ist die schlimmste Art von „FAKE-NEWS“!!!

 

Soros and the British Drug Lords
https://www.drugfree.org.au/images/pdf-files/library/soros/Soros_and_the_British_Drug_Lords.pdf
(= Soros und die britischen Drogenkönige) – ein interessanter Artikel über George Soros von australischen Drogen– Befürwortern!

Juncker küsst öffentlich den größten Drogenboss des 21. Jahrhunderts – im Jahr 2017!
Man muss dazu erwähnen, George Soros ist Miteigentümer von verschieden Pharma- Unternehmen, solche Unternehmen, die auch opiumhaltige Medikamente herstellen! Diese Opium Medikamente führten in den USA zu ca. 2 Millionen Drogen-Abhängigen!
Soros ist der größte Aktienhalter von Monsanto – ein sehr zweifelhafte Unternehmen – mit verzweigten Tochterfirmen, die in Israel , Uruguay und den USA hochprozentige THC-Hanfsamen zur Drogenerzeugung herstellen!
Schon allein die öffentlich Bezeugung der Freundschaft mit Soros von Juncker als Präsident der EU-KOMMISSION ist Hochverrat am EU-Bürger!
Man sollte ihn endlich zusammen mit dem Satan Soros zum Teufel schicken!

Speziell der ehemalige Berater des US-Präsidenten Trump – nämlich Steve Bannon nennt George Soros den Teufel in Menschengestalt!

Faktum: es ist Soros sehr erfolgreich gelungen, die EU zu beeinflussen, mit einer Schar von ausländischen Rauschgifthändlern und vielem schnell wachsenden THC-Pflanzen – importiert aus Israel und USA und Uruguay!!
Und die Verantwortlichen in der EU, die ihm dabei geholfen haben, wurden nie bestraft!

Soros Aktivitäten in Lateinamerika – Südamerika und Zentralamerika:
https://www.opensocietyfoundations.org/regions/latin-america-caribbean
Man sieht sofort auf der Startseite für Südamerika: die Werbung für Kokain…..!!
Der „Gutmenschen – Ton“ über die Gründe zur Legalisierung von Kokain ist: die Indios nehmen Kokablätter, man muss endlich den Krieg gegen Koka – Bauern stoppen usw…! Das übliche Gutmenschen – Gequatsche!!
Natürlich wäre es viel besser, dieses Kokain künstlich industriell herzustellen – am besten in pharmazeutischen Betrieben von George Soros……!!!
So wie es viel besser ist, in die EU künstlich gezüchtete Cannabis Samen zu importieren – die wachsen schnell und produzieren mindestens 25 bis 30 % THC…..!!

Am besten über Wien aus Israel, oder Amsterdam (jüdischer Bürgermeister) oder von Uruguay nach Barcelona….!
siehe Beitrag : Der ORF in Uruguay – „wo ist die nächste Kifferkneipe“!
http://www.investment-portal.net/immobl … oelkermord

Soros Aktivität in Südamerika nach Europa , um seine „offene Gesellschaft„ durchzusetzen hat andere Methoden – jüdische Methoden!
Zufälliger Weise entdeckt Soros immer dann andere Juden , die sehr praktisch für seine Zwecke sind:
in Spanien ist das der jüdische Anwalt Vicente Marín Zarza!
Dieser spanische Anwalt betreibt die Seite https://www.parainmigrantes.info/listad … anola-958/
(auf deutsch: Infos für die Immigranten)
Das sagt schon alles – oder doch nicht?
Nein, hinter dieser Seite steckt noch viel viel mehr – mehr als in der EU über Immigranten je geredet wurde!

Der jüdische Anwalt Vicente Marin Zarza arbeitet zusammen mit der größten jüdischen Organisation aus Mexiko:
die betreiben diese Seite: https://diariojudio.com/
Und zusammen mit Soros (der ja auch Jude ist) haben sie etwas unglaubliches entdeckt: die Vertreibung der Juden aus Spanien vor 500 Jahren war ungerechtfertigt – vor 500 Jahren ist eine große Ungerechtigkeit an Juden geschehen!
Nun, der Trick mit der ewigen Unschuld ist das Markenzeichen von vielen Juden!

Und des klappte!

Der König von Spanien (damals noch König Juan Carlos – – korrupt und Beiname „König von Jerusalem“  und dem damaligen Präsident von Israel Chaim Herzog und Jitzchak Nawon (5. Präsident von Israel) – lesen Sie den Beitrag „Wiedergutmachung an Juden nach 500 Jahren
http://www.investment-portal.net/immoblog/edicto-de-granada
Fazit: im Internet werden Tausende jüdische Namen veröffentlicht – alle aus Lateinamerika – auf Seiten des spanischen Anwalts:
https://www.parainmigrantes.info/listado-de-apellidos-sefardies-para-la-nacionalidad-espanola-958/
und auf der Seite der mexikanischen Juden:
http://diariojudio.com/library/Listado-de-nombres-sefardes.pdf

Und jeder , dessen Name  nachweislich jüdisch stämmig ist und dessen Familienname auf dieser Liste steht, darf wieder nach Europa zurück einwandern!
Denn Ur-, Ur-Ur, Ur-Großvater vor 500 Jahre war ja unschuldig von Spanien ausgewiesen bzw. vertrieben worden!

Und man sollte immer wieder dazu anmerken: Juden sind Nordafrikaner – Juden praktizieren afrikanische Riten ( Beschneidung, Schächten) , sprechen eine afrikanische Sprache – Juden sind Nordafrikaner wie Syrer, Marokkaner, Tunesier, Ägypter usw.! Ganz egal ob sie in Europa, Südamerika , Nordamerika oder in Israel leben!

Nachteil und Schuss ins eigene Knie an dieser dämlichen Geschichte: jetzt kann man natürlich genau nachforschen, wer seit 500 Jahren ganz echter Jude ist! Und alle Schweinereien wie z.B. Sklavenhandel sind unwiderruflich beweisbar von wem sie begangen wurde!! (Denn Schiffsregister wie auch Sklavenschiffe sind öffentliche Register!)
Allerdings: diese jüdischen Namen wurden ja von Juden veröffentlicht, nicht von den bösen Nazis! Juden, die so rassistisch und psychopathisch veranlagt sind, dass sie Geschehnisse vor 500 Jahren als Einwanderungsgrund hernehmen – in die EU !
Diese EU wird geführt von Hintermännern wie George Soros und einem „Ischias kranken“ Präsidenten!

Man könnte sagen: das Zeitalter der psychopathischen jüdischen Gutmenschen!

In Spanien gibt es schon mehrere lateinamerikanische Einwanderer als von Nordafrika! Einwanderer über die die EU nie spricht!
Mit anderen Worten: Einwanderer aus Südamerika , deren Wurzeln aus Nordafrika stammen! Südamerikaner sind die wahren Hintermänner beim Kokainhandel in der EU!

Die typischen Linken Zeitungen wie Standard:
https://derstandard.at/2000078377476/Gudenus-springt-auf-Orbans-Anti-Soros-Kampagne-auf
wollen die österreichische Bevölkerung natürlich sofort einschüchtern: wer etwas böses über Soros sagt, der ist ein ganz böser Nazi!
Natürlich auch die Neos benutzten sofort diese Möglichkeit um Lügen unter der Bevölkerung zu verbreiten, und kamen dadurch in den Landtag von Tirol bei den Wahlen 2018!
Weiteres unter den Linken – die Lügenpresse:
https://diepresse.com/home/innenpolitik/5409914/Gudenus-und-die-SorosVerschwoerungen
Kurier: https://kurier.at/politik/inland/gudenus-stuetzt-orbans-anti-soros-kampagne-skandaloese-entgleisung/400024876

So ziemlich alle Linken betiteln diejenigen, die Soros eigene Worte zitieren, einen Rechten bzw. Nazi!!

Wer kontrolliert die Medien in Österreich?
ATV, ATV II, Puls4, ProSieben, SAT.1, kabel eins, SAT.1 Gold, ProSieben MAXX, sixx und kabel eins Doku sind alles Sender der Saban Capital Group (http://www.saban.com/ ), Eigentümer ist Herr Haim Saban aus Israel – siehe : https://de.wikipedia.org/wiki/Haim_Saban

Anmerkung: die Wahrheit ist nie Rechts oder Links und die Wahrheit ist nie antisemitisch – vor allem nicht , wenn der Inhalt von Juden verbreitet wird – öffentlich und nachweisbar!!

Soros und seine Anhänger sind übrigens nicht so ganz „echte“ Juden! Sie geben sich gerne als Juden aus, vor allem wenn es darum geht, sich unschuldig verfolgt zu zeigen! In Israel ist Soros sehr unbeliebt und nicht akzeptiert als Jude!
Man zieht sich gerne das Käppchen „Jude“ über den Kopf, um vor allem unantastbar zu werden bei kriminellen Handlungen ! Denn wer etwas sagt, der ist ein ganz böser Nazi !

Jedoch, die Fakten bleiben öffentlich nachweisbar sichtbar: die Internetseiten und deren Aussagen der open society und der drug Alliance sind auf George Soros registriert – er ist der alleinige Verantwortliche für Aussagen und Text und Pläne, Europa zu einem afrikanisch – südamerikanischen Chaos zu machen !

Merkwürdiger Weise setzt sich Herr Milliardär Soros nie dafür ein, dass z.B. die ursprünglichen Erzeugungsländer mit natürlichem Cannabis wieder produzieren! Würde dieser Fall eintreten, dass z.B. alle nordafrikanischen Staaten und alle Staaten auf dem indischen Kontinent (Indien, Pakistan, Afganistan, Bangladesh usw.) wieder natürliches Cannabis produzieren würden, dann hätten die ja alle ein sehr gutes Exportprodukt, und müssten wahrscheinlich nicht mehr flüchten!???
Allerdings, dann wären all die künstlich hergestellten Cannabissamen aus USA und Israel wertlos…..!
Kein Kiffer würde „Skunk“ kaufen, wenn es echtes Haschisch aus Afganistan gäbe oder echtes Marihuana (Ganja) aus Indien!

Weiteres setzt sich die Drogen Alliance von Soros auch nie dafür ein, dass die Drogenpreise für Cannabis sinken – echtes Cannabis ist nur 50,- Euro pro Kilo wert!

Man sieht also sehr deutlich, die Absichten von George Soros Plänen sind alles andere als ehrbar!
Es steckt nur Geldgier und Machtgier hinter diesem alten Mann, der sehr schlecht englisch spricht!

Würde Herr Soros seine Milliarden in Afrika für die Armen spenden, und dort die Politik beeinflussen, ja dann gäbe es wohl keine Immigranten mehr! Allerdings hätte dann Soros auch keine Milliarden mehr!!

Der Beitrag von der Zeitung junge Freiheit zeigt sehr eindeutig: es ist kein Zufall, dass die Hilfsschiffe der NGOs sich genau dort befinden wo zufällig die Flüchtlingsboote auftauchen!
https://www.youtube.com/watch?v=Fwx3To-KcD0
Genau so ist es ganz sicher kein Zufall, dass in allen Städten plötzlich ausländische Drogendealer auftauchen, die sofort ohne Orts- und Sprachenkenntnisse wissen, wo man Drogen zum Dealen bekommt!
Und das in allen Klein- und Großstädten von Europa – in allen Städten, wo der amerikanische Milliardär Soros seine Leute hat – wie seinen  Freund der Präsidenten der EU –  Herr Jean Claude Juncker!

George Soros hinter Cannabis – Legalisierung in Uruguay
siehe auch Artikel „cooperativa
(Soros sucht sich gezielt korrupte Staaten in Südamerika aus, mit jüdisch stämmigen Politikern!)

 

Thema Cannabis – Anmerkung:

Apell an die Politiker: nur die Änderung des Artikels 1b des Single Convention on Narcotic Drugs von 1961 – siehe Link:
https://www.unodc.org/pdf/convention_1961_en.pdf………
……
……….kann eine Änderung des Cannabis Problems erzeugen! Denn der Artikel 1b der Single Convention on Narcotic Drugs von 1961 ist die Basis für den Import von gentechnisch veränderten Hanfsamen aus USA, Israel und Uruguay in die EU!
Obwohl es 1961 noch gar kein gentechnisch verändertes Cannabis gegeben hat! „Skunk“ und schnellwachsendes Cannabis mit viel THC wurde erst 1997 in USA / Holland erfunden! – Zeitgleich mit der Gründung von George Soros Drug Alliance!!!???

Weiterer Ratschlag an die rechten und linken Politiker der EU: nur der Wucherpreis von Cannabis macht das Geschäft mit Cannabis so interessant! Die legale Festlegung eines Fixpreises von Cannabis als Droge auf 1,- Euro pro Gramm (inkl. Steuern) würde innerhalb einer Woche den gesamten illegalen Markt zerstören bzw. zusammenbrechen lassen!!!
Wenn man Nutz Hanf um 50,- Euro pro Kilo kaufen kann, dann ist es auch möglich Drogen Cannabis zu 50,- Euro pro Kilo herzustellen und gewinnbringend zu verkaufen!
Mit Steuern!
Herr George Soros und seine Hintermänner der Drogenpolitik würden nichts mehr verdienen, der Schwarzmarkt wäre komplett uninteressant! Auch für die ausländischen Dealer!
Der Preis ist die Lösung: 1 Euro,- pro Gramm Cannabis – egal welche Sorte – egal wie viel THC! Sie werden sehen, die ganzen Befürworter für Cannabis sind von einem Tag auf den anderen keine Befürworter mehr für Cannabis und sofort Mundtot!
Der jetzige hohe Wucherpreis von Cannabis in USA und EU ist der einzige wahre Hintergrund für die Befürworter von Cannabis! Dieser Preis beruht jedoch nicht auf reellem ökonomischen Grundsätzen sondern auf Schmugglerpreisen aus den 90igern!
1 Euro pro Gramm Marihuana / Cannabis – Fixpreis in der EU inklusive Steuern!
Das ist die einzige Lösung, um allen Befürwortern von Cannabis endlich für immer das Maul zu stopfen! Stimmen Sie für die Legalisierung von Cannabis ohne Gentechnik und einem gesetzlich festgelegtem Fixpreis von 1 Euro,- pro Gramm!!

Für alle „Hinterhof Mafiosi“ und Möchtegern Mafiosi, die selbst anbauen, wäre das Thema Cannabis legalisieren sofort vom Tisch! Keiner würde sich mehr für dieses Thema interessieren! Denn ein gesetzlicher Fixpreis von einem Euro pro Gramm inklusive Steuern würde Cannabis so interessant wie Brennnessel oder andere Kräuter machen!!

 

Eine weiteres Unterorganisation von George Soros  Drug Policy Alliance (DPA) ist eine Organisation unter Studenten und an den Universitäten – und zwar die:
SSDP – Students for Sensible Drug Policy  
(unter diesem Link sieht man das Chapter in Deutschland – Berlin – die Universität von George Soros , an der er sein Gedankengut verbreitet: das Gedankengut des Satans!)
Unter dem Link „international chapters“ sieht man die Länder , indem George Soros sein Gedankengut an den Universitäten verbreitet – alles Länder in denen die linken Parteien vertreten sind mit Medien , die von Juden dominiert werden:
https://ssdp.org/chapters/international/

Der Grundgedanke der EU ist sicherlich eine gute Idee! Jedoch, die EU darf nicht von Hintermännern wie George Soros gelenkt und BEEINFLUSST werden ! George Soros neuer Hauptsitz in Europa ist nun Berlin, von wo aus er weiterhin seine Fäden zieht in Sachen Drogenpolitik und Einwanderer aus Afrika ! Die EU braucht keine jüdischen Multi Milliardäre aus den USA, die mit Drogen und Afrikanern in der EU die Fäden ziehen wollen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die sogenannten „Ausländer freundlichen“ Parteien , also Freunde von George Soros und den Grünen, Neos , SPÖ usw.., die sind eigentlich nicht so freundlich wie sie sich geben!
Es liegt einfach auf der Hand, dass man sich eine neue Klasse von modernen Sklaven züchten will in Europa!

Siehe Beitrag: Ausländerpolitik Armutsstatistik und die Reichen werden immer reicher in Österreich
Dieser Artikel beweist klar und deutlich, dass Ausländer im Durchschnitt 4500,- Euro pro Jahr weniger verdienen als Inländer in Österreich!

Das merkwürdige an den Linksfaschisten – sie kriechen alle einem Juden Namens Zuckerberg in den Arsch, und machen in täglich reicher und reicher indem sie sich auf seiner Seite „Facebook“   platzieren und ausspionieren lassen!??
Für die Linken ist es schon ganz normal, dass man einem reichen Juden wie Zuckerboy die Stiefel putzt und den Arsch leckt!

 

Kommentar Fragen nur im Forum

 

 

auch interessant: Die WHO empfiehlt CBD – Cannabidiol nicht für medizinische Zwecke , Haschisch Verkauf in Wien / Österreich
George Soros Drogenpolitik in Österreich und international!
http://www.investment-portal.net/immoblog/cbd-nutzhanf

Lesen Sie auch: Armut in den USA – and the WInner is..Kalifornien
viewtopic.php?f=36&t=374
Überall wo Juden die Medien beherrschen , steigt die Armut rasant an, die Reichen werden reicher und reicher……!
(Kalifornien ist das Land wo „Facebook“ mit Zuckerboy und Google ihren Hauptsitz hat – alle unter der Führung von Juden!)

lesen Sie auch:
Millionäre und Milliardäre in Brasilien
viewtopic.php?f=37&t=192

Armut in Mexiko -53 Millionen Arme in Mexiko
viewtopic.php?f=83&t=373

Milliardäre in Mexiko

Das Lügenmärchen über die Raucher in Österreich:

Das Lügenmärchen der Linken über Cannabis
Die WHO empfiehlt CBD – Cannabidiol nicht für medizinische Zwecke

 

Sorry, the comment form is closed at this time.